Ein felsenfester Glaube!

Man lying in bed on a lazy dayAndacht von Smith Wiggelsworth

Als ich eines Tages nach Hause kam und meine Frau nicht da war, sagte man mir, dass sie zu Mitchells gegangen war. Ich hatte Herrn Mitchell an diesem Tag bereits gesehen und wusste, dass er im Sterben lag. Ich wusste auch, dass es unmöglich für ihn war, diesen Tag zu überleben, es sei denn, der Herr griff ein und heilte ihn.

Viele Menschen geben einfach angesichts Krankheit auf und machen keinen Gebrauch von dem Leben in Jesus Christus, das ihnen zur Verfügung steht. Ich machte mich schnell auf den Weg zu den Mitchells, und als ich mich dem Haus näherte, hörte ich lautes Schreien. Ich wusste sofort, dass etwas passiert war. Ich sah Frau Mitchell auf der Treppe und fragte: „Was ist denn los?“ Sie antwortete: „Er ist gestorben! Er ist gestorben!“ Ich ging an ihr vorbei ins Zimmer. Es wurde mir sofort klar, dass Herr Mitchell wirklich gestorben war. Ich konnte es selbst nicht verstehen, aber ich fing an zu beten. Meine Frau hatte immer Angst, dass ich zu weit gehen würde und sagte: „Nein, mach das nicht, Papa! Siehst Du denn nicht, dass er tot ist?“ Ich betete jedoch weiter und meine Frau sagte immer wieder: „Hör auf, Papa! Siehst Du nicht, dass er tot ist?“ Ich betete jedoch immer weiter. Ich ging so weit ich konnte in meinem eigenen Glauben, und dann übernahm Gott die Situation. Ich wurde so tief berührt, dass ich plötzlich alles glauben konnte. Der Glaube unseres Herrn Jesus Christus kam über mich, und tiefer Friede erfüllte mein Herz. Ich rief: „Er lebt! Er lebt! Er lebt!“ Und er lebt heute immer noch.

Es besteht ein Unterschied zwischen unserem Glauben und dem Glauben des Herrn Jesus Christus. Wir brauchen den Glauben des Herrn. Dein Glaube kann in eine Situation kommen, wo er erschüttert wird. Der Glaube von Christus schwankt nie. Wenn Du Seinen Glauben hast, ist es vollbracht. Wenn Du diesen Glauben hast, wirst Du Situationen nie so sehen, wie sie sind. Du wirst sehen, wie Situationen von der Natur des Geistes übernommen werden; Du wirst sehen, wie das Weltliche in das Ewige übernommen wird.

Wenn wir felsenfest und unerschütterlich an unserem Glauben festhalten, werden wir die perfekte Manifestation davon sehen, woran wir glauben.

Ein Gedanke für heute: Wenn wir am Ende unserer eigenen Ressourcen sind, können wir in den Reichtum von Gottes Ressourcen eintreten.

Jakobus 5:15 – „Und das Gebet des Glaubens wird dem Kranken helfen, und der Herr wird ihn aufrichten.“

Podcast Button
https://citalifede.podbean.com/#

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s