Der Wutausbruch eines Missionares

Kilgoris crusade Saturday 001Während eines Wutausbruches griff George (Name geändert)nach einem afrikanischen Speer, den er in seinem Auto aufbewahrt hatte und warf ihn ins Fenster eines Kleinbusses. Der Speer traf niemanden, aber Scham erfüllte sein Herz als er weiter nach Hause fuhr. Als er Zuhause ankam und den Motor abstellte, sagte seine Frau zu ihm: „Ich werde nie wieder mit dir in dieses Auto steigen, bis du Buße tust!“

George, ein Missionar und Gemeindegründer, war gerade dabei, eine effektive Kirche in der kenianischen Stadt zu bauen. Was war mit ihm passiert? Was hat ihn dazu veranlasst, seine Wut so außer Kontrolle geraten zu lassen?
Nach George’s Meinung waren die Fahrer der kenianischen Busse total verrückt und zu oft kamen sie an schweren Unfällen vorbei. Das diese oft sein Blut zum Kochen brachten, ist eine Untertreibung. Im Laufe der Jahre wuchs sein Groll gegen diese Fahrer immer mehr.

An jenem besagten Tag überholte ein Kleinbus George sehr gewaagt und gefährdete dadurch ihn und seine Familie. Ohne zu überlegen packte er den Speer und wollte dem Fahrer eine kleine Lektion erteilen.

George teilte diese Erfahrung später bei einem Missionstreffen mit uns. Er sagte demütig: „Weißt du, du nimmst deine Einstellung immer mit.“
Wenn wir Menschen gegenüber bitter sind und uns nicht mit dieser Bitterkeit auseinandersetzen, wird diese Bitterkeit uns immer folgen selbst wenn wir auf die andere Seite der Welt ziehen.

George sagte: „Ich habe Missionare gesehen, die dem afrikanischen Volk gegenüber sehr bitter wurden, und sie immer kritisiert haben. Als sie nach Amerika zurückkehrten, begannen sie, ihre eigenen Leute zu kritisieren. Sie waren immer unglücklich.“ Er fuhr fort und sagte:“ Ich musste an diesem Tag Buße tun und mich wieder auf Gott besinnen.“

Er gab zu, dass er sich immer noch über diese Kleinbusfahrer ärgerte, aber die Änderung seines Herzens und seine neue Einstellung erlaubte ihm, sie nun zu lieben.

„Aber jetzt ist es Zeit, das alles abzulegen. Lasst euch nicht mehr zum Zorn und zu Wutausbrüchen hinreißen. Schluss mit aller Bosheit! Redet nicht schlecht übereinander und beleidigt niemanden!“

– Kolosser 3: 8
Was bringt dich aus der Fassung? Hast du versucht, deinen Problemen zu entfliehen? Unsere Einstellungen ändern sich nur dann, wenn wir sie unter die Herrschaft Gottes bringen!

Tue Buße, vergib und lass los.

Podcast Button
https://citalifede.podbean.com/#

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s