Die Worte, die er wünschte nie gesagt zu haben

yknjrgpqdq.jpgGroße Begeisterung und Erwartung füllte die Menschenmenge in Süddeutschland als sie Zeugen eines großen Taufgottesdienstes wurde. Es war eine Zeit der Erweckung, in der die junge Gemeinde schnell wuchs. Überall kamen kleine Gemeinden hervor, die Teil der frühen Pfingstbewegung in Süddeutschland waren.

Viele weiß gekleidete Taufkandidaten waren bereit für den Schritt zur Taufe. In der Reihe befand sich auch ein Bruder, der an seinen Rollstuhl gefesselt war. Mit Hilfe gelang es ihm ins Wasser zu kommen. Die beistehende Menschenmenge sang  und die Gegenwart Gottes war stark. Er bekannte Jesus als seinen  Herrn und Heiland und tauchte in das Wasser ein.

Die Leute um ihn herum konnten nicht glauben, was als nächstes geschah.
Als er aus dem Wasser auftauchte, überkam ihn die Freude Gottes. Er erkannte, dass jeder verkrüppelnde Knochen in seinem Körper völlig geheilt war. Er sprang auf und ab, erhob seine Hände und feierte Gottes Wirken.
Dieses Wunder erinnerte alle, die dabei waren an Naaman, den Syrer, der sich sieben Mal in den Jordan eingetaucht hatte und von Lepra geheilt wurde.

Der Mann in Deutschland stieg wie Naaman ohne Hilfe und voller Freude aus dem Wasser. Als er die Treppe erreicht hatte veränderte sich plötzlich sein Gesicht. Die Freude schien verschwunden zu sein.

„Oh, aber was ist mit meiner Invalidenrente?“, sagte er in dem Wissen, dass er nun wieder Vollzeit arbeiten musste.

Als diese Worte aus seinem Mund kamen, verschwand seine Heilung. Er war wieder an seinen Rollstuhl gebunden und benötigte Hilfe um von der Bühne zu kommen.

Ich bin mir sicher, dass er diese Worte den Rest seines Lebens sehr bereut.
In Sprüche 18,21 heißt es: „Die Zunge kann Tod oder Leben bringen; diejenigen, die gerne reden, werden die Konsequenzen ernten.“

Sind deine Worte voller Glauben? Bauen deine Worte die Menschen um dich herum auf oder sind sie voller Verachtung und Missgunst?

Worte haben die Kraft und die Macht zu töten ohne eine Waffe zu benutzen. Sei ein Mensch, der anderen Gottes Liebe und den Glauben an ihn näher bringt, denn so ehrst du Gott und hilfst dabei sein Reich zu bauen.

Podcast Button
https://citalifede.podbean.com/#

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s