Unberührt von den Flammen

3a6bf297-90a1-4f18-92e4-4fb17d7ef531„Letzte Nacht hat Gott mein Haus von den Flammen bewahrt!“ Eine enthusiastische Dame war in der Gemeinde nach vorne gekommen, um ihr Zeugnis zu geben. Freudig erzählte sie, dass es ein schreckliches Feuer in ihrer Nachbarschaft gegeben hatte, aber dass Gott ihr Haus durch ein Wunder von den Flammen bewahrt hatte. Es waren zwar alle froh für sie, aber niemand war allzu beeindruckt. Sie gingen davon aus, dass ihr Haus das letzte am Block gewesen sein musste. Vermutlich war die Feuerwehr eingetroffen, bevor die Flammen ihr Haus erreicht hatten.

Einige Wochen später kam ihr Pastor, R.W. Schambach, bei ihr zu Besuch, um für ihren kranken Mann zu beten. Als er bei ihrem Haus ankam, stiegen ihm die Tränen in die Augen. Er konnte nicht glauben, was er sah. Ihr Haus stand mitten im Block! Er fragte sie, was genau geschehen war. Sie erzählte ihm, dass das Feuer auf der einen Seite des Blocks gestartet und auf ihr Haus zugetobt war. Niemand konnte es erklären, aber als es ihr Haus erreicht hatte, war es um ihr Haus herumgesprungen und hatte die anderen Häuser niedergebrannt. Ihr eigenes Haus blieb von den Flammen unberührt. Gott hatte nicht zugelassen, dass die Flammen ihr Haus berührten!

Ihr Nachbarn dachten, es sei nicht mit rechten Dingen zugegangen und fragten sie: „Warum ist dein Haus nicht niedergebrannt?“ Sie antwortete: „Dieses Haus gehört Gott.“ Gott war aufgefallen, dass in ihrem Haus nicht geflucht, nicht um Geld gespielt, keine Unmoral begangen oder ein selbstsüchtiges Leben geführt wurde. In ihrem Haus gab es Hausgruppen, die sich zum Bibelstudium und Gebet trafen. Darüber hinaus gab die Familie bestimmt ihren Zehnten. Gott nahm Notiz davon und stand zu seinem Wort: „Und werde um euretwillen den Fresser bedrohen“ (Maleachi 3,11). Jesus legte seine schützenden Arme um das Haus.

In der Bibel steht: Der HERR ist meine Zuversicht! Den Höchsten hast du zu deiner Zuflucht gemacht; kein Unglück wird dir zustoßen und keine Plage zu deinem Zelt sich nahen. Denn er wird seinen Engeln deinetwegen Befehl geben, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen (Psalm 91,9-11).

Wenn du Gott an erste Stelle setzt, wird er immer zu seinen Versprechen stehen!

Podcast button
citalifede.podbean.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s