Das Krokodil namens Saddam

Yk1rQ2pfdgUnsere kleinen Mädchen sprangen auf unseren Zehen und schauten durch den dichten Metallzaun. Das riesige Krokodil lag in seinem Käfig, gekennzeichnet durch mehrere Narben aus vergangenen Kämpfen.
Unser kenianischer Führer sagte: „Sein Name ist Saddam.“

Benannt nach Saddam Hussein, dem damaligen Diktator des Irak. Der Führer dieses Parks in Mombasa erklärte weiter, sie hätten diesen Krokodil nach Saddam benannt, weil er gegen jedes andere Krokodil kämpfen würde, mit dem sie ihn zusammen brachten. Er war einfach nur gefährlich, aber in der Isolation dieses Käfigs wirkte es so harmlos.

Ein oder zwei Jahre später wurde der wirkliche Saddam Hussein von amerikanischen Truppen gefangen genommen. Er wurde alleine in seinem Versteck gefunden. Als sein Gefolge und die ganzen Leibwächter verschwunden waren und sein Einfluss gestoppt war, wirkte er wie eine ganz normale Person. Er war wie das eingesperrte Krokodil in Kenia.

2. Korinther 10: 4-6 sagt: „Denn die Waffen unsres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig im Dienste Gottes, Festungen zu zerstören. Absichten zerstören wir und alles Hohe, das sich erhebt gegen die Erkenntnis Gottes, und nehmen gefangen alles Denken in den Gehorsam gegen Christus. So sind wir bereit, zu strafen allen Ungehorsam, sobald euer Gehorsam vollkommen geworden ist.

Wenn wir unsere Gedanken jegliche Freiheit geben, werden sie wie kleine Diktatoren in unserem Leben. Ein Gedanke beeinflusst andere Gedanken und bald bildet sich eine teuflische Festung. Diese Festungen können unbesiegbar erscheinen. Alkohol- oder Drogenmissbrauch oder jede andere Abhängigkeit wird durch Lügen, Täuschung und Diebstahl geschützt. Eine Sünde hilft und stärkt die andere.

Aber wir haben Waffen, die Festungen zerstören können! Wenn wir jeden gottlosen Gedanken aktiv in Gefangenschaft setzen, ist seine gesamte diktatorische Kraft weg.

Komm in die Gegenwart Gottes und lass dir im Gebet durch den Heiligen Geist zeigen, welche Sünden dein Leben diktieren. Stelle dich auf das Wort Gottes und tue Buße! Gott hat den Sieg für dich!

Podcast Button
https://citalifede.podbean.com/#

Kommandierende Ratten!

ZUBiR2VfAlle Miethäuser in unserer Gegend hatten ein gemeinsames Problem – Ratten. Sie zerstörten alles. Lebensmittel, Kleidung und viele andere Gegenstände waren nicht mehr sicher. Die beiden Familien neben uns bewahrten ihr Essen in großen Metalltrommeln auf, um es vor den Ratten zu schützen. Sobald etwas nicht in die Trommel gesteckt wurde, wurde es von den Ratten aufgefressen.

Ohne etwas davon zu ahnen, zogen meine Frau und ich nach unserer Hochzeit in eine dieser Mietwohnungen, mitten in Addis Abeba, ein.
Eines Tages fand meine Frau unser spezielles Reinigungstuch, mit welchem wir regelmäßig unseren Njera-Ofen (traditionelles äthiopisches Essen) reinigten, total Wir wussten sofort, dass es sich um Ratten handeln musste.
Meine Frau dachte eine Zeit lang nach dann sagte sie: „Das wird nie wieder passieren! Ich befehle euch Ratten nie wieder etwas zu essen, was uns gehört. In Jesu Namen.“

Sie sprach diese Worte im Glauben. Und zu unserem Erstaunen verschwand das Rattenproblem. Selbst sechs Jahre später gab es immer noch keine Probleme mit diesen Ratten und keiner unserer Besitztümer wurde jemals gegessen.

Interessanterweise kämpfen unsere Nachbarn auf beiden Seiten bis heute mit den Ratten. Manchmal sehen wir die Ratten von einer Seite zur anderen gehen, aber sie passieren unser Haus, ohne etwas zu berühren.
Diese Aussage wurde von Yonas Negate, unserem Äthiopischen Evangelisations Cordinator abgegeben.

–Markus 11: 23,24
Ich versichere euch: Wenn ihr glaubt und nicht im Geringsten daran zweifelt, dass es wirklich geschieht, könnt ihr zu diesem Berg sagen: ›Hebe dich von der Stelle und stürze dich ins Meer!‹, und es wird geschehen. Deshalb sage ich euch: Um was ihr auch bittet – glaubt fest, dass ihr es schon bekommen habt, und Gott wird es euch geben!

Unterschätze niemals die Macht, die wir in Jesus Christus haben. Glaub daran und benutze sie.

Podcast Button
https://citalifede.podbean.com/#

Die Abkürzung, die ich wünschte, nie genommen zu haben

YUJiQWZacAStell Dir vor du hast Dein Traumhaus in einer wunderschönen aber auch teuren Umgebung gekauft. Du bist unheimlich stolz auf dieses Haus. Als du eines Tages von der Arbeit nach Hause kommst, kommt dir der steinerne Gehweg zur Haustür viel zu lang vor. Du denkst dir: „Es wäre doch viel praktischer eine Abkürzung über den perfekt geschnittenen Rasen zu nehmen.“ Als du die Haustür erreichst schaust du zurück auf den Rasen und siehst, dass der Rasen keinen Schaden genommen hat. Er sieht noch genauso gepflegt aus, wie vorher. Schnell wird diese praktische Abkürzung zu deiner neuen Gewohnheit.

Ein paar Monate später, stellst du jedoch mit Schrecken fest, dass sich ein unansehnlicher Fußweg mitten durch den schönen Rasen zieht. Der bislang perfekte Rasen sieht nicht mehr so tadellos aus, sondern wurde durch deine schlechte Gewohnheit zerstört. Der Anblick dieses Fußweges mitten durch den Rasen stört dich so sehr, dass du schnell einen Gärtner holst, der sich um den Schaden kümmern soll.  Es wird dir sehr schnell klar: Der einzige Weg dieses Problem zu lösen ist die Umstellung deiner schlechten Gewohnheit und Wege.

Die meisten Sünden sind wie so ein Fußweg, der mit der Zeit unansehnliche Trampelpfade hinterlässt. Das erste Mal, wenn du dir pornographische Inhalte ansiehst passiert noch nicht viel und deine Ehe und besonders deine Ehefrau scheint nicht davon betroffen zu sein. Also machst du es nochmal und nochmal. Immer wieder und wieder. Aus Monaten werden Jahre und eines Tages bemerkst du, wie alles was dir lieb war und ist Abstand von dir genommen hat. Es scheint als liegt solch ein hässlicher Fußweg zwischen dir und deinen Lieben. Deine Ehe fällt auseinander und deine Freundschaften leiden unter dieser Sache. Du hast durch deine Sucht über Jahre eine Lüge gelebt.

Im Römerbrief 6:22 heißt es: „Nun aber, da ihr von der Sünde frei und Gottes Knechte geworden seid, habt ihr darin eure Frucht, dass ihr heilig werdet; das Ende aber ist das ewige Leben.“

Das Werk Jesu am Kreuz gibt dir Macht über die Sünde. Mache keinen Weg, den du später bereuen wirst.

Podcast Button
https://citalifede.podbean.com/#

Weihnachtsüberraschung

YkxhRWFdManchmal passieren zu Weihnachten verrückte Dinge. Leanne Carter wurde vor einigen Jahren am ersten Weihnachtstag wegen starker Bauchschmerzen schnellstens ins Krankenhaus gebracht. Die 21-Jährige kannte die Ursache ihrer Beschwerden nicht. Umso schockierter war sie, als die Ärzte ihr den Grund ihrer Schmerzen eröffneten: Sie lag in Wehen.

Der Geschichte nach, von trend-chaser.com, war die Mutter zwar total überrascht, aber glücklich, als ihr Kind auf die Welt kam. Sie hatte keine Ahnung gehabt, dass sie schwanger gewesen war, und hatte abgesehen von starken Bauchschmerzen kurz vor der Geburt keinerlei andere Symptome bemerkt. Das ist ein Weg, wie man ein Überraschungsgeschenk zu Weihnachten bekommen kann!

Gott hat es an sich, uns mit seinem überfließenden Segen zu überraschen. Ich erinnere mich noch gut an das Jahr, in dem meine Mutter die aberwitzige Idee hatte, „dieses Weihnachten anders zu gestalten und uns nicht nur auf uns selbst zu konzentrieren“. Sie trommelte uns alle zusammen, um alten und einsamen Menschen in unserer Stadt Weihnachtslieder vorzusingen.
Eigentlich wollte ich nicht mit. Ich wollte viel lieber zu Hause bleiben und Weihnachten auf unsere gewohnte Weise feiern. Meine Haltung stank, und ich schreckte nicht davor zurück, es zu zeigen. Ich drohte sogar damit, nicht mitzukommen.

Margret, eine Missionarin und Freundin unserer Familie, kam zu mir und sagte: „Chris, bist du nicht bereit, zu Weihnachten ein bisschen für Jesus aufzuopfern? Denk doch mal an all das, was er für dich getan hat.“ Die Worte trafen mich genau ins Herz. Natürlich war ich bereit, für Jesus ein Opfer zu bringen! Schnell korrigierte ich meine Haltung, und los ging’s.

Wir sangen Weihnachtslieder und beteten mit mehreren Senioren, ohne zu wissen, ob ihnen das etwas bedeutete. Ich weiß noch, wie wir im Haus eines einsamen, alten Ehepaares sangen. Sie hatten keine Beziehung zu Jesus, doch als wir das erste Lied anstimmten, sang der ältere Mann aus vollem Halse mit, obwohl er total schief sang. Als wir fertig waren, wollten er und seine Frau nicht, dass wir gingen. Sie baten uns wiederholt, nur noch ein Lied zu singen. Wir waren ihr größtes Weihnachtsgeschenk.

Mit einem Mal traf mich die Erkenntnis. Es war gar kein Opfer mehr, unser Weihnachten auf diese Weise zu verbringen. Es war eine pure Freude. Ein kleines Opfer hatte sich in einen unerwarteten und überfließenden Segen verwandelt!

Ich möchte dich ermutigen: Opfere dieses Weihnachten etwas für Jesus. Er hat so viel für uns getan. Da können wir sein Opfer erwidern. Es ist die Sache wert! In 1. Johannes 4,10 steht: „Die Liebe hat ihren Grund nicht darin, dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt und seinen Sohn als Sühnopfer für unsere Sünden gesandt hat.“

Podcast Button
https://citalifede.podbean.com/#

Die Worte, die er wünschte nie gesagt zu haben

yknjrgpqdq.jpgGroße Begeisterung und Erwartung füllte die Menschenmenge in Süddeutschland als sie Zeugen eines großen Taufgottesdienstes wurde. Es war eine Zeit der Erweckung, in der die junge Gemeinde schnell wuchs. Überall kamen kleine Gemeinden hervor, die Teil der frühen Pfingstbewegung in Süddeutschland waren.

Viele weiß gekleidete Taufkandidaten waren bereit für den Schritt zur Taufe. In der Reihe befand sich auch ein Bruder, der an seinen Rollstuhl gefesselt war. Mit Hilfe gelang es ihm ins Wasser zu kommen. Die beistehende Menschenmenge sang  und die Gegenwart Gottes war stark. Er bekannte Jesus als seinen  Herrn und Heiland und tauchte in das Wasser ein.

Die Leute um ihn herum konnten nicht glauben, was als nächstes geschah.
Als er aus dem Wasser auftauchte, überkam ihn die Freude Gottes. Er erkannte, dass jeder verkrüppelnde Knochen in seinem Körper völlig geheilt war. Er sprang auf und ab, erhob seine Hände und feierte Gottes Wirken.
Dieses Wunder erinnerte alle, die dabei waren an Naaman, den Syrer, der sich sieben Mal in den Jordan eingetaucht hatte und von Lepra geheilt wurde.

Der Mann in Deutschland stieg wie Naaman ohne Hilfe und voller Freude aus dem Wasser. Als er die Treppe erreicht hatte veränderte sich plötzlich sein Gesicht. Die Freude schien verschwunden zu sein.

„Oh, aber was ist mit meiner Invalidenrente?“, sagte er in dem Wissen, dass er nun wieder Vollzeit arbeiten musste.

Als diese Worte aus seinem Mund kamen, verschwand seine Heilung. Er war wieder an seinen Rollstuhl gebunden und benötigte Hilfe um von der Bühne zu kommen.

Ich bin mir sicher, dass er diese Worte den Rest seines Lebens sehr bereut.
In Sprüche 18,21 heißt es: „Die Zunge kann Tod oder Leben bringen; diejenigen, die gerne reden, werden die Konsequenzen ernten.“

Sind deine Worte voller Glauben? Bauen deine Worte die Menschen um dich herum auf oder sind sie voller Verachtung und Missgunst?

Worte haben die Kraft und die Macht zu töten ohne eine Waffe zu benutzen. Sei ein Mensch, der anderen Gottes Liebe und den Glauben an ihn näher bringt, denn so ehrst du Gott und hilfst dabei sein Reich zu bauen.

Podcast Button
https://citalifede.podbean.com/#

Der französische Polizist

YU1rQmJZew (2)Wir hatten gerade die Mautstelle einer französischen Autobahn passiert und stellten mit Schrecken fest, dass das Auto meiner Schwester nicht mehr hinter uns war. Als junge Bibelschüler, die die Regeln und Gesetze in Frankreich nicht kannten, schlug ich meinem Freund vor einfach auf der linken Straßenseite anzuhalten, um auf das andere Auto zu warten.

Ein französischer Polizist parkte hinter uns und kam an unser Fenster und fragte: „Wissen Sie, dass es verboten ist Ihr Auto auf der Autobahn zu parken?“

Sein Kommentar erschien uns lächerlich und wir machten eine Bemerkung mit einem sarkastischen Unterton, welcher dem Polizisten sofort auffiel. Als er anfing einen Strafzettel zu schreiben versuchten wir uns für unsere Haltung und Bemerkung zu entschuldigen, doch es war zu spät. Keine Entschuldigung  konnte die Meinung dieses Polizisten ändern.

Wir waren respektlos gewesen und mussten die Konsequenzen unserer Handlungen tragen. Zu unserer Bestürzung mussten wir den Strafzettel bezahlen bevor er uns wieder gehen ließ. Nachdem wir, in Begleitung des Polizisten, das Geld von einem Geldautomaten geholt hatten, waren wir nach 90 Minuten wieder unterwegs.

An diesem Tag habe ich ein paar wertvolle Lektionen gelernt:

1. Das Gesetzes eines Landes und dessen Regeln nicht zu kennen macht uns niemals unschuldig.

2. Egal wie lächerlich uns etwas erscheint, wir müssen uns den Konsequenzen unserer Handlungen stellen.

„Dann sah ich einen großen weißen Thron und den, der darauf saß. Die Erde und die Himmel flohen vor seiner Gegenwart, und es gab keinen Platz für sie. Und ich sah die Toten, groß und klein, vor dem Thron stehen, und Bücher wurden geöffnet. Ein anderes Buch wurde geöffnet, welches das Buch des Lebens ist. Die Toten wurden danach beurteilt, was sie in den Büchern verzeichnet hatten. Jeder, dessen Name nicht im Buch des Lebens steht, wurde in den Feuersee geworfen “(Offenbarung 20: 11,12,15)

Jeder von uns wird eines Tages dem Richter der ganzen Welt gegenüberstehen. Wo wirst du an diesem Tag stehen?

Podcast Button
https://citalifede.podbean.com/#

Ein sehr einzigartiges Haustier

a0RmSWVeWie nahe kannst du Gefahr kommen, bevor es dir schadet?

Eine Familie in Florida hatte ein sehr einzigartiges Haustier. Sie hatten beschlossen, eine burmesische Python zu kaufen. Jeder im Haus liebte diese Python. Shaunia, die kleine 2-jährige Tochter, spielte mit dieser Schlange und küsste sie sogar. Die einzige Person, die eine Gefahr darin sah, war ihre Großmutter. Sie hatte mehrmals angeboten, die Schlange den Eltern abzukaufen, nur um sie von ihrer Enkelin fernzuhalten.

Am Mittwoch, dem 1. Juli 2009, brach die 3,60 Meter lange Burmes-Python aus ihrem Aquarium aus, schlängelte in Shaunias Schlafzimmer, kletterte in das Kinderbett, in dem das schlafende Kind lag und erwürgte es zu Tode. Als die Eltern entdeckten, dass sich die Schlange um ihr kleines Mädchen ringelte, versuchten sie es von dem bewegungslosen Körper zu lösen. Shaunia Hare war bereits tot, als die Sanitäter an diesem Tag im Haus ankamen.

Für eine gewisse Zeit kann Sünde harmlos und lustig erscheinen. Wir können uns sogar selber davon überzeugen, dass die Gefahr nicht wirklich relevant ist. Wenn der Teufel Christen zur Sünde verleitet, benutzt er fast immer drei überzeugende Argumente:
1. Es gibt sehr gute Gründe, das zu tun, was du tust.
2. Niemand wird jemals erfahren, was passiert ist.
3. Die Begehung dieser Sünde wird dich erfüllen und befriedigen.

Keines dieser Versprechen und Argumente des Teufels wurde jemals wahr.

Die Belohnung für die Sünde hat sich nicht geändert. Die Bibel sagt: Denn der Lohn der Sünde ist der Tod, aber das Geschenk Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn. Römer 6:23

Hast du so eine „Python“ in deinem Leben? Bekenne es heute Jesus Christus und werf diese Schlange heute aus deinem Haus und deinem Leben.

Podcast Button
https://citalifede.podbean.com/#